Teilprojekt 1
Wissenschaftliche Begleitung leistungsfördernder Schulentwicklung und Leitbildentwicklung

Inhalt

In Teilprojekt 1 geht es um den innerschulischen Prozess der Leitbildentwicklung und Gestaltung von Schulkulturen als Grundlage pädagogischen Handelns. Die beteiligten Projektschulen werden in diesen Prozessen kontinuierlich unterstützt und wissenschaftlich begleitet. Adaptive Formate wissenschaftlicher Schulbegleitung und Leitbildentwicklung werden erarbeitet, erprobt und wissenschaftlich evaluiert. Neben der Konzeptionierung und Überprüfung von Schulbegleitmodellen geht es um die Identifikation von Gelingensbedingungen, die im Verlauf des Prozesses in die Schulen zurückfließen und im weiteren Verlauf der Initiative in die Breite des Schulsystems gebracht werden sollen.

Ziele

Teilprojekt 1 zielt auf die Entwicklung schulstufenübergreifender adaptiver Formate wissenschaftlicher Prozessbegleitung und -beratung von Schulen im Hinblick auf die Gestaltung ihres Leitbilds und ihrer Schulkultur zur Förderung (potenziell) leistungsstarker Schülerinnen und Schüler unter den Bedingungen von herkunftsbedingter Diversität. Diese Konzepte werden erprobt und evaluiert. Neben den Schulleitungen und Lehrpersonen werden dabei auch weitere Akteure der Schulgemeinschaft sowie außerschulische Kooperationspartner und pädagogische und psychologische Fachkräfte mit einbezogen. Die Schulen werden bei der Etablierung einer partizipativen Schulkultur unterstützt, die von einem begabungs- und leistungsfördernden Leitbild als Grundlage des pädagogischen Handelns getragen wird. Die individuelle Entwicklung der teilnehmenden Schulen geht von den jeweiligen vorhandenen Profilen, Schwerpunkten und Ressourcen aus, die im Rahmen der kontinuierlichen Prozessbegleitung ausgebaut und hinsichtlich konkreter Entwicklungsziele gemeinsam mit den beteiligten Akteuren weitergeführt werden. Die bisherige schulische Praxis soll im Sinne einer diversitätssensiblen Begabungs- und Leistungsförderung von Kindern und Jugendlichen ausgestaltet werden.

Programm/Durchführung

Im ersten Schritt wird der Ist-Stand an den Schulen erhoben. Es werden die individuellen Stärken und Schwächen, Expertisen und Potenziale sowie die individuellen Bedarfe und Veränderungswünsche identifiziert. Darauf aufbauend werden auf Grundlage des Design Based Research Ansatzes Entwicklungsziele und konkrete -schritte vereinbart sowie die weitere Zusammenarbeit und Begleitpraxis abgestimmt.  Im Verlauf des Projekts erfolgt eine kontinuierliche Begleitung der Schulen durch die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Die konstruktive Feedback- und Unterstützungskultur sowie die gemeinsamen systematischen Reflexionsphasen beinhalten Formate wie Prozessbegleitungsgespräche, Schulbesuche, Jahres- und Netzwerktagungen, projektbezogene Austauschtreffen und Fortbildungen. In der sich anschließenden Implementations- und Optimierungsphase geht es um die Erarbeitung nachhaltiger und übertragbarer Modelle wissenschaftlicher Schulbegleitung und Leitbildentwicklung. Gelingensbedingungen, die der Entwicklung eines leistungsfördernden Leitbilds und der Gestaltung einer entsprechenden Schulkultur mit dem Ziel der Förderung (potenziell) leistungsstarker Schülerinnen und Schüler dienen, werden systematisch daraus abgeleitet.

Die Teilprojekte 1 und 2 arbeiten in der Leitbild- und Schulentwicklung sowie im Auf- und Ausbau kooperativer Netzwerkstrukturen eng zusammen. 

Akteurinnen und Akteure aus Wissenschaft und Schulen

Team an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU Berlin)

Avatar von Hans Anand Pant

Projektleitender

Prof. Dr. Hans Anand Pant

hansanand.pant@hu-berlin.de
Avatar von Frederik Ahlgrimm

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dr. Frederik Ahlgrimm

frederik.ahlgrimm@hu-berlin.de
Avatar von Ricarda Albrecht

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Ricarda Albrecht

ricarda.albrecht@hu-berlin.de
Avatar von Marta Cicuto

Projektleitung Assistenz

Marta Cicuto

marta.cicuto@hu-berlin.de

Team an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe

Avatar von Gabriele Weigand

Verbundkoordination & Projektleitende

Prof. Dr. Gabriele Weigand

gabriele.weigand@ph-karlsruhe.de
Avatar von Mona Klingenberg

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Mona Klingenberg

mona.klingenberg@ph-karlsruhe.de
Avatar von Mirjam Maier-Röseler

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Mirjam Maier-Röseler

mirjam.maier-roeseler@ph-karlsruhe.de
Avatar von Christoph Stamann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Christoph Stamann

christoph.stamann@ph-karlsruhe.de
Avatar von Katharina Weiand

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Katharina Weiand

katharina.weiand@ph-karlsruhe.de

Team an der Universität Paderborn

Avatar von Simone Seitz

Projektleitende

Prof. Dr. Simone Seitz

simone.seitz@uni-paderborn.de
Avatar von Michaela Kaiser

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. Michaela Kaiser

michaela.kaiser@uni-paderborn.de
Avatar von Anna Schwermann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Anna Schwermann

anna.schwermann@uni-paderborn.de

Team an der Universität Rostock

Avatar von Christoph Perleth

Projektleitender

Prof. Dr. Christoph Perleth

christoph.perleth@uni-rostock.de
Avatar von Angelika Haase

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. Angelika Haase

Angelika.haase@uni-rostock.de
Avatar von Daniela Hoese

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. Daniela Hoese

daniela.hoese@uni-rostock.de

Informationen zu den LemaS-Schulen

Schularten

  • Primarstufe (24)
  • Weiterführend (35)

Bundesländer

Das Teilprojekt begleitet 59 Schulen aus 10 Bundesländern.

Veröffentlichungen

2019 TP 1 & TP 2 Buchbeitrag

Zur Entwicklung leistungsfördernder Schulkulturen

Seitz, Simone & Sindermann, Michaela (2019): Zur Entwicklung leistungsfördernder Schulkulturen. In Fischer, C. et al. (Hrsg.): Begabungsförderung, Leistungsentwicklung, Bildungsgerechtigkeit – für alle. Münster, New York: Waxmann Verlag. (in Druck)

2019 TP 1 & TP 2 Buchbeitrag

Warum inklusive Schulen leistungsförderliche Schulen sind

Seitz, Simone & Weigand, Gabriele: (2019): Warum inklusive Schulen leistungsförderliche Schulen sind. In: Stechow, E. v./ Hackstein, P./ Müller, K./ Esefeld, M. & Klocke, B. (Hg.): Inklusion im Spannungsfeld von Normalität und Diversität. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 223-230.

2019 TP 1 & TP 2 Buchbeitrag

Begabung und Begabungsförderung im Spiegel der Heterogenitätsdiskussion

Weigand, G. (2019). Begabung und Begabungsförderung im Spiegel der Heterogenitätsdiskussion. In: Christian Reintjes / Ingrid Kunze / Ekkehard Ossowski (Hrsg.).  Begabungsförderung und Professionalisierung. Befunde, Perspektiven, Herausforderungen (S. 73-85). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

2019 TP 1 & TP 2 Zeitschriftenbeitrag

„Einer alleine kann das gar nicht leisten“ - kollegiale Professionalisierungsprozesse und die Rolle der Schulleitung

Maier-Röseler, M., Maulbetsch, M. & Weigand, G. (2017). „Einer alleine kann das gar nicht leisten“ - kollegiale Professionalisierungsprozesse und die Rolle der Schulleitung. SchulverwaltungPraxiswissen Schulleitung. Köln: Wolters Kluwer Deutschland GmbH / Carl Link

2019 TP 1 & TP 2 Zeitschriftenbeitrag

Die Einzelschulen sind der Motor der Schulentwicklung. Einblicke in die Forschungs- und Entwicklungsarbeit des bundesweiten Projekts »Leistung macht Schule«

Weigand, G. (2019). Die Einzelschulen sind der Motor der Schulentwicklung. Einblicke in die Forschungs- und Entwicklungsarbeit des bundesweiten Projekts »Leistung macht Schule«. SchulVerwaltungBaden-Württemberg, 6, 184-187.