Vom 19. bis zum 21. September nutzen 750 LemaS-Akteure die Jahrestagung 2019 in Karlsruhe, um gemeinsam am Forschungs- und Schulentwicklungsprojekt Leistung macht Schule weiter zu arbeiten. Die teilnehmenden Schul- und Ländervertreterinnen und -vertreter aus ganz Deutschland besuchen Workshops zu den Teilprojekten und professionalisieren sich weiter in Themenforen und Vortragsreihen zur Leistungs- und Begabungsförderung in Schule und Unterricht. Neben dem gesamten LemaS-Forschungsverbund werden auch externe Experten zu Leistung - Begabung -Schulentwicklung als Referenten ergänzende Arbeitsslots anbieten. Zur Vorbereitung, Begleitung und Rahmung gibt es hier aktuelle Informationen, kurze Vorschauen und erste Materialien zur LemaS-Jahrestagung 2019. 

© privat C. Solzbacher

Entscheidend ist die Haltung!? – Der Hauptvortrag von Prof. Dr. Claudia Solzbacher bei der Eröffnungsveranstaltung

„Leistung-Begabung-Schulentwicklung: Alles eine Frage der professionellen pädagogischen Haltung?“ diese Frage wirft Prof. Dr. Claudia Solzbacher im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zur LemaS-Jahrestagung 2019 auf und verortet Werte und Haltungen im Kontext von Begabungsförderung als Elemente der Schulentwicklung. Als Professorin für Schulpädagogik an der Universität Osnabrück forscht Prof. Solzbacher schwerpunktmäßig zu den Themen Begabung, individuelle Förderung, Lehrer-Schüler-Beziehungen sowie zu Schulentwicklung und Netzwerken. Diese stellen allesamt zentrale Elemente des Gesamtvorhabens von Leistung macht Schule dar. Im Hauptvortrag stimmt Prof. Solzbacher auf die LemaS-Jahrestagung ein und fokussiert das Konzept der professionellen pädagogischen Haltung: „Die richtige Haltung von Lehrkräften wird in Diskussionen zu Schulreformen häufig als Schlüssel für den Wandel genannt. Das führt zur Frage – ist Haltung veränder- oder lehrbar? In meinem Vortrag geht es darum, Haltung als unverzichtbare Ressource begrifflich fassen und schulpraktisch einordnen zu können.“

© unsplash

Eine Vortragsreihe zur Förderung und Diagnostik

Diagnostik und Förderung überspannen die 22 LemaS-Teilprojekte als zentrale Professionalisierungsfelder im Rahmen von Leistung macht Schule. Die Vortragsreihe am Samstagvormittag beleuchtet aus verschiedenen Perspektiven diese Bereiche für die Unterrichts- und Schulentwicklung. So referiert Prof. Dr. Franzis Preckel zur "Begabungs- und Leistungsdiagnostik unter einer Talententwicklungsperspektive", Prof. Dr. Elmar Souvignier beleuchtet "Standardisierte Verfahren zur Lesediagnostik" und Prof. Dr. Miriam Vock stellt sich die Frage "Akzeleration in der Grundschule und der Sekundarstufe - Welchen Stellenwert hat diese Förderstrategie für (potenziell) leistungsstarke Schülerinnen und Schüler?". Prof. Dr. Christian Fischer fokussiert die "Diagnose und Förderung potenziell leistungsstarker Kinder im Kontext des selbstgesteuerten forschenden Lernens", während es bei Prof. Dr. Christoph Perleth um die "Pädagogisch-psychologische Diagnostik im Schulalltag" geht. Auch externe Referenten beteiligen sich in diesem Arbeitsslot mit Vorträgen. Prof. Dr. Victor Müller-Oppliger und seine Frau Salomé Müller-Olliger, beide vom Institut für Weiterbildung und Beratung, Integrative Begabungs-und Begabtenförderung der Pädagogischen Hochschule Nordwestschweiz, thematisieren in ihren Beiträgen die "pädagogische Förderdiagnostik mit ihren Instrumenten zur Begabungsidentifikation und -förderung". Prof. em. Dr. Willi Stadelmann, ehemals Rektor der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz sowie Präsident der Schweizerischen Konferenz der Rektorinnen und Rektoren der Pädagogischen Hochschulen, spezialisiert sich auf "Begabung und Intelligenz aus Sicht der Genetik und der kognitiven Neuropsychologie". Jeder Teilnehmende der LemaS-Jahrestagung hat die Möglichkeite zwei der insgesamt acht Voträge zu hören. Die Vortäge werden darüber hinaus gefilmt und als Video zur Verfügung gestellt.

Gut gerahmt - Autorin Lena Gorelik liest aus "Null bis Unendlich" und aus „Mehr Schwarz als Lila“

Im Anschluss an die intensive Arbeitsphase am Tagungsfreitag, können die Teilnehmenden den Abend mit einer Lesung oder verschiedenen Führungen ausklingen lassen. Ein Highlight des Rahmenprogramms ist die Lesung der renommierten Autorin Lena Gorelik aus ihrem Buch "Null bis Unendlich". Darin geht es um eine außergewöhnliche Liebesbeziehung zwischen zwei Hochbegabten, die sich treffen und dabei doch verpassen. Zudem liest die in St. Petersburg geborene und jetzt in München lebende Autorin und Essayistin aus ihrem Buch „Mehr Schwarz als Lila“, ein Coming-of-Age-Roman, der für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde. Das Rahmenprogramm zur LemaS-Jahrestagung 2019 startet am Freitag, 20. September ab 19:00 Uhr und ist im Tagungsmanagementsystem für alle Teilnehmenden einsehbar. Bitte melden Sie sich bei Interesse für das entsprechende Angebot ab dem 26. August in den Benutzerkonten an.

Programm der LemaS-Jahrestagung 2019 Karlsruhe

1. Tag

  • 14:00
    Begrüßungsinseln
  • 16:00
    Eröffnungsveranstaltung
    Podiumsdiskussion mit Bundesbildungsministerin Karliczek, Präsident der KMK Lorz, LemaS Verbundkoordinatorin Weigand & anschließender Blitzlichtrunde aus der Wissenschaft
  • 17:00
    Pause
  • 17:30
    Hauptvortrag von Prof. Dr. Claudia Solzbacher zur professionellen pädagogischen Haltung & Präsentation von Ansgar Kemmann: "Schülerwettbewerbe als Professionalisierungschance für Lehrkräfte“

2. Tag

  • 9:00
    Workshops zu Kernmodul 2: Fordern und Fördern im Regelunterricht
  • 13:00
    Mittagspause
  • 14:00
    Themenforen zu Leistung & Begabung
  • 15:15
    Workshops zu Kernmodul 1: Schul- und Leitbildentwicklung, Netzwerkbildung und Gestaltung von Übergängen
  • 18:30
    Rahmenprogramm

3. Tag

  • 9:00
    Vortragsreihe "Diagnostik und Förderung"
  • 10:45
    Pause
  • 11:15
    Abschlussveranstaltung mit Rück- und Ausblick
  • 12:30
    Mittagsbuffet
  • 14:00
    Abreise

Informationen, Dokumentationen und Materialien zur LemaS-Jahrestagung im Download

02.09.2019 Pressemitteilung

Programmbroschüre zur LemaS-Jahrestagung 2019

Einen Überblick über den Verlauf des LemaS-Jahrestagung 2019 vom 19. bis 21. September in Karlsruhe liefert die Programmbroschüre. Zudem gibt es Wissenswertes und Empfehlungen zur Organisation für die Teilnehmenden. Gerahmt werden die Hinweise und Informationen von einführenden Worten der LemaS-Verbundkoordinatorin Prof. Dr. Gabriele Weigand sowie den Grußworten von Bundeministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek, Präsident der Kultusministerkonferenz Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz und der Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg Dr. Susanne Eisenmann.

19.08.2019 Pressemitteilung

Pressemappe zur LemaS-Jahrestagung 2019 Leistung – Begabung – Schulentwicklung

Rund 750 Teilnehmende aus Schule, Politik und Wissenschaft treffen sich vom 19. bis 21. September in Karlsruhe, um gemeinsam an der Leistungs- und Begabungsförderung von Schülerinnen und Schülern zu arbeiten. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek, Präsident der KMK Prof. Dr. Lorz und LemaS-Verbundkoordinatorin Prof. Dr. Weigand stellen sich in der Eröffnungsveranstaltung die Frage, welche Chancen und Herausforderungen das Schulentwicklungsprojekt und die geleichnamige Initiative "Leistung macht Schule" bergen. Nach der Podiusmdiskussion schließt ein Blitzlicht aus der Wissenschaft an. Prof. Dr. Solzbacher rahmt den zweiten Teil der Eröffnungsveranstaltung mit ihrem Hauptvortrag zur professionellen pädagogischen Haltung. Journalisten sind zur Eröffnungsveranstaltung herzlich eingeladen. Es besteht die Möglichkeit zu Bild- und Tonaufnahmen. Gerne vermitteln wir Interviews. Die Pressemappe enthält Statements der beteiligten Personen, Abstracts zum Hauptvortrag und eine detaillierte Programmübersicht.

Tagungsmanagement und Medienkontakt

Avatar von Franziska Altmann

Tagungsmanagement

Franziska Altmann

Avatar von Nina Füger

Wissenschaftskommunikation

Nina Füger