2022 TP 19 Buchbeitrag

Potenziale digitaler Personalisierter Entwicklungspläne (PEP) für das nachhaltige Erkennen und Fördern von Begabungen

Herbig, C., Doberitz, S., Blumenstein, F., Wollersheim, H-W. (2022). Potenziale digitaler Personalisierter Entwicklungspläne (PEP) für das nachhaltige Erkennen und Fördern von Begabungen. In G. Weigand, C. Fischer, F. Käpnick, C. Perleth, F. Preckel, M. Vock & H.-W. Wollersheim (Hrsg.), Begabung- und Begabtenförderung als Schul- und Unterrichtsentwicklung (Leistung macht Schule, Bd. 2). Weinheim; Bielefeld: wbv, S. 195-207. http://u.wbv.de/9783763967841

2022 Buch

2. LemaS-Band: Dimensionen der Begabungs- und Begabtenförderung in der Schule

Der zweite Band des Forschungsverbunds LemaS in der eigenen Reihe "Leistung macht Schule" mit Beiträgen zum Zwischenstand des Projekts Leistung macht Schule (LemaS). Sie können das E-book hier downloaden.

Weigand, G., Fischer, C., Käpnick, F., Perleth, C., Preckel, F., Vock, M. & Wollersheim, H.-W.(Hrsg.) (2022). Dimensionen der Begabungs- und Begabtenförderung in der Schule. Leistung macht Schule Band 2. Bielefeld: wbv.

2022 TP 20 Zeitschriftenbeitrag

Sozio-emotionales Erleben von Schule bei Grundschülerinnen und -schülern: Zusammenhänge mit intellektueller Begabung und Schulleistung

Gnas, J., Mack, E., Matthes, J., Breit, M., & Preckel, F. (2022). Sozio-emotionales Erleben von Schule bei Grundschülerinnen und -schülern: Zusammenhänge mit intellektueller Begabung und Schulleistung. Zeitschrift Für Erziehungswissenschaft. Advance online publication. https://doi.org/10.1007/s11618-022-01115-x

07.07.2022 Interview

Individuelle Interesse, Fähigkeiten und Begabungen systematisch und gezielt fördern

Die PEP sei eine Chance, individuelle Förderung anders zu denken, sagt Kia Paasch, die als Lehrerin am Albrecht-Dürer-Gymnasium in Berlin arbeitet und am LemaS-Teilprojekt 19 teilnimmt. PEP steht für „personalisierter Entwicklungsplanung“. Unter der Leitung von Prof. Dr. Heinz-Werner Wollersheim haben die wissenschaftlichen Mitarbeitenden der Universität Leipzig gemeinsam mit 17 weiterführenden Schulen im Rahmen von „Leistung macht Schule“ ein digitales Werkzeug entwickelt, mit dem individuelle Entwicklungsprozesse angestoßen, strukturiert umgesetzt und begleitet werden können. Für die PEP wurden klassische Förderpläne zu einer ganzheitlichen potenzialorientierten Entwicklungsplanung für alle Schulen weiterentwickelt, und das im engen Austausch mit den LemaS-Schulen, um die Praxistauglichkeit des Werkzeugs sicher zu stellen. Im Interview mit leistung-macht-schule.de berichten Prof. Dr. Wollersheim und Christian Herbig aus der Perspektive der Wissenschaft von Zielen und Möglichkeiten der PEP, währen Kia Paasch konkrete Einblicke in ihre praktische Anwendung am Albrecht-Dürer-Gymnasium gibt.

2022 TP 20 Zeitschriftenbeitrag

When classmates influence teacher judgment accuracy of students’ cognitive ability

Gnas, J., Mack, E., & Preckel, F. (2022). When classmates influence teacher judgment accuracy of students’ cognitive ability: Studying frame-of-reference effects in primary school. Contemporary Educational Psychology, 102070. https://doi.org/10.1016/j.cedpsych.2022.102070